Beim 2. Spiel der R√ľckrunde der Saison 2023/2024 gegen den TTC St.Leon-Rot VI,¬†diesmal ausw√§rts, war mit Tommy Keller, Nele Solberg, Uoatsi Scheurig und Alexa Finzer ein besonders ehrgeiziges Team aufgestellt, das sich nicht so ohne weiteres mit den ‚Äězu 0-Ergebnissen‚Äú der meisten Spiele der Vorrunde und der letzten Saison abfinden wollte.

Es erwartete keine/r, dass wir einen Sieg mit nach Hause bringen w√ľrden, aber so ein klein wenig und heimlich erhofften sich doch ein paar von uns, den ein oder anderen Punkt ergattern zu k√∂nnen.

Und es fing durchaus gut an:

Keller/Vollmer (Bernhard Vollmer vertrat die noch nach ihrer Fu√ü-OP vorsichtig agierende Solberg zumindest im Doppel) verloren zwar den ersten Satz gegen F√ľnkner und Becker der Heimmannschaft deutlich mit 11:2, konnten dann aber den 2.Satz mit 9:11 f√ľr sich entscheiden. Letztendlich verloren sie dann zwar doch klar mit im 3.Satz 11:9 und im 4.Satz 11:6 gegen die Gastgeber aus St.Leon-Rot, aber da wir in unserer Spielebilanz auch nicht allzuviele gewonnene S√§tze vorzuweisen hatten, war die Stimmung weiterhin erwartungsfroh.

Das 2.Doppelpaar Scheurig/Finzer konnte sogar gleich den 1.Satz gegen Dittrich/Fortner mit 11:9 f√ľr sich entscheiden, brach aber im 2.Satz mit 11:1 ordentlich ein, und verlor den 3. Satz 11:4 und den 4. Satz 11:6 auch deutlich.

Aber noch einmal: wer es nicht gewohnt ist, auch nur einzelne S√§tze zu gewinnen, den erfreut ein solches Ergebnis trotzdem, und so gingen wir durchaus motiviert in die Einzelk√§mpfe…

F√ľnkner gegen Solberg entschied die Heimmannschaft dann mit 3 gewonnenen S√§tzen zwar deutlich f√ľr sich, Solberg konnte aber mit Kampfgeist punkten und zeigte zeitweise durch beeindruckende Ballwechsel, dass sie sich gegen√ľber dem letzten Jahr deutlich leistungsm√§√üig verbessert hatte. Die Ergebnisse 1.Satz 17:15, 2.Satz 13:11 k√∂nnen sich sehen lassen, und h√§tten auch anders herum ausgehen k√∂nnen. Erst im 3. Satz gab sie sich mit 11: 3 geschlagen.

Dittrich gegen Keller war dann das erste Spiel, in dem der TTC St.Ilgen zeigen konnte, dass unsere Mann-/Frauschaft, die sich aus meist noch dazu an-Parkinson-Erkrankten zusammensetzt, nicht im Anf√§nger-Stadium verharrt, sondern weiterhin f√ľr √úberraschungen gut sein wird…

Souver√§n gewann Keller gegen die durchaus sich wehrende Dittrich mit 6: 11, 10:12 und 4:11 Punkten und brachte es damit zum ersten Punkt f√ľr den TTC Schwarz-Gold St.Ilgen.

Beim Spiel Fortner gegen Finzer dominierte der 3. der Heimmannschaft klar und gewann seinen Punkt f√ľr St.Leon-Rot VI, aber auch Finzer wusste sich zu pr√§sentieren und brachte ihm mindestens im ersten Satz, den Fortner nur mit M√ľhe und 14:12 gewann, guten Widerstand entgegen.

Der 2. Satz endete dann 11: 8 und der dritte Satz deutlich mit 11:1 Punkten.

√úberraschen konnnte dann schlie√ülich Scheurig gegen Becker. Relativ klar brauchte sie nur 3 S√§tze, die sie mit 8:11, 9:11 und 7:11 f√ľr sich entschied, um den 2.Punkt des Abends f√ľr St.Ilgen zu erringen.

Da sie in letzter Zeit im Training auch einen Leistungssprung nach vorne hatte zeigen k√∂nnen, war sie mit gro√üen Erwartungen und der Hoffnung auf mindestens einen Punkt f√ľr ihren Verein ins Rennen gegangen und dementsprechend auch erleichtert, als dieser Punkt geschafft war. Ganz zufrieden konnte sie allerdings nicht sein, da sie nicht aufgrund der eigentlich ge√ľbten und im Training gezeigten offensiven Spielweise gewann, sondern auch viel von den Fehlern ihres Gegen√ľbers profitierte. Trotzdem war auch ihr Freude dar√ľber anzumerken, dass 2 der 4 Matches, die St.Ilgen bisher in der Saison gewann, auf ihr Konto gehen…

Keller gegen F√ľnkner verlor dann leider √ľberraschend klar in drei S√§tzen mit 11: 6, 11: 6 und 11: 7 und war etwas niedergeschlagen.

Auch Solberg, die gegen den ersten der Heimmannschaft eine sehr respektable Leistung gezeigt hatte, verlor ebenso √ľberraschend klar schlie√ülich gegen die wesentlich offensiver als bei ihrem ersten Spiel auftretende Dittrich mit 11:5, 11:7 und 11:5 Punkten.

Als vorletztes Spielpaar war dann Scheurig gegen Fortner dran. Der 3. der St.Leon-Roter hatte kaum M√ľhe mit der zu passiv agierenden Scheurig, die die ersten beiden S√§tze mit 11:8 und 11: 4 abgeben musste, und nur im 3. Satz noch einmal mit 11:13 an den Gegner heran kam. Leider reichte die Kraft nicht aus, um das Match noch zu drehen und einen 5.Satz zu erzwingen, aber es gab zeitweise Hoffnung, bis sich Scheurig schlie√ülich mit 13:11 im 4.Satz geschlagen geben musste.

Becker gegen Finzer machte dann trotz eines verlorenen 1.Satzes mit 10:12, aber dann 3 weiteren Sätzen mit 2. Satz 11:9, 3.Satz 11:5 und 4.Satz mit 11: 7 den Heimsieg von St.Leon-Rot komplett.

Fazit:

Beide Mannschaften gingen zufrieden nach Hause, die Heimmannschaft aufgrund ihres deutlichen Sieges, und unsere Mann-/Frauschaft aus St.Ilgen, weil es deutlich wurde, dass ein ‚Äězu-0-Sieg‚Äú nicht unser Schicksal sein muss, trotz dem kr√§ftezehrenden ‚ÄěKumpel Parkinson‚Äú, den die meisten mit sich herum schleppen.

Es wird irgendwann, wir hoffen, eher fr√ľher als sp√§ter, mit uns zu rechnen sein ūüôā

uoatsi

Am Samstag den 16.12.23 :

Phiradet hat mit Hilfe von Peter Becker und den Eltern der Jugendlichen die

die Jugendvereinsmeisterschaft 2023 veranstaltet.

Teilnehmer :
Samuel Ermisch      Mike Griffis        Marlon Mittag

Lea Sliwa                  Eliana Bachert  Anna Steinmetz

Patrick Sliwa            Luca Fortugno  Marius Botschek

14 Uhr 15 war Warmup


15 Uhr Start

Ergebnisse :

Um 18 Uhr wars das Turnier zu Ende.
Peter Becker hat f√ľr die Kinder gekocht. Spagetti Bolognese gab’s.

Nach dem Essen Preisverleihung :

Gold : Luca   Silber : Marius  Bronce : Mike  und ein toller 4. Platz von Anna

Und danach freie Spiele mit Eltern

Es war ein toller Abend 👍👍👍👍

 

Anläßlich des Weihnachtdorfes in St. Ilgen vom 09.12.23 Р10.12.23 fand auch

der  Weihnachtsmarkt im Clubhaus statt !!

Impressionen davon :

Kasse mit Belegung¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† Unser Ehrengast Udo Ehrbar links mit seiner Frau¬†+ TTC’ler

                  

Unsere TTC Parkis mit Anhang¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†auch in der K√ľche

               

Unsere Kuchentheke                                         Michaela mit Ihrem Stand

 

Jens in Aktion

02.12.23 14:00 Uhr im TTC Clubhaus
Doppel
Fortuna/Ermisch siegten knapp mit 3:2
Botschek/Sliwa siegten 3:0
Spielstand nach Doppel 2:0
Einzel vorderes Paarkreuz
Fortuna siegte 3:0
Botschek siegte knapp 3:2
Spielstand 4:0
Einzel hinteres Paarkreuz
Ermisch unterlag mit 1:3
Sliwa mit 0:3
Spielstand 4:2
Einzel vorderes Paarkreuz
Fortuna siegte 3:0
Botschek siegte 3:1
Spielstand 6:2
Einzel hinteres Paarkreuz
Ermisch siegt mit 3:0
Sliwa unterlag knapp mit 2:3
Spielendstand 7:3
Spielende um 16:00 Uhr

Herzlichen Gl√ľckwunsch zur Tabellenf√ľhrung in der U15

Heinz

Freitag 24.11.23 20:15 Uhr  in Hockenheim
Desaster : bei uns fehlen 2 Spieler
Nach der Absage einiger Spieler kam es am Spieltag selbst noch schlimmer: Marius Kolbach musste kurzfristig zum Bereitschaftsdienst und so kam es, dass die 1. Herrenmannschaft leider nur zu viert beim Tabellennachbarn antreten konnte. Das Team mit Peter Becker, Tim Rehfeldt, Phiradet Suebwongsa und Marco Herrmann war somit von vorneherein ohne Chance, das Spiel endete schließlich 2-9.
F√ľr die beiden Punkte sorgten das Doppel Becker/Rehfeldt und Peter Becker im Einzel.
Es gilt nun dieses Spiel schnell abzuhaken, denn kommendes Wochenende stehen mit den Spielen beim TTC St. Leon am Freitag und beim TTV Heidelberg am Sonntag die beiden letzten Spiele der Vorrunde an. Der TTC Schwarz-Gold muss in diesen Spielen unbedingt punkten und so werden wir sicherlich eine deutlich stärker besetzte TTC-Herrenmannschaft am Start sehen.
Peter

Wieder mal konnte der TTc Schwarz-Gold nicht in bester Besetzung antreten, dennoch ist die 3-9 Niederlage etwas zu hoch ausgefallen und spiegelt den oft knappen Verlauf vieler Spiele nicht wider. So wurden bereits die ersten beiden Eingangsdoppel jeweils erst im entscheidenden 5. Satz verloren. Nachdem unser Spitzenspieler Dare Eniola es in seinem Einzel fertigbrachte, eine 5-0 F√ľhrung im entscheiden Satz noch zu verspielen, setzte Phiradet Suebwongsa noch einen drauf und vergab sogar eine 7-0 F√ľhrung im 5. Satz. Es h√§tte also deutlich knapper werden k√∂nnen und das macht Hoffnung f√ľr die letzten drei Spiele der Vorrunde, in denen wir unbedingt punkten m√ľssen. F√ľr die drei Punkte gegen den TTF Wiesloch sorgten das Doppel Suebwongsa/David, au√üerdem in den Einzeln Joe David und Peter Becker.

Deshalb wohl die klare Niederlage in der Bezirksklasse gegen den Tabellenf√ľhrer mit
TTC 1 – TTF Wiesloch 3-9

Peter Becker

Verbandspiel der Jungen 13 KK Heidelberg der Runde 23/24.
Am Freitag den 10.11.23 Spielbegin 18:30 Uhr.
Das Spiel ist gegen den TTC in Neckarsteinach.
Wir treten nur mit 3 Spielern an.

Spielverlauf:
Ermisch/Griffis gewinnen das Eingangsdoppel mit 3:1
Spielstand 1:0
Mittag gewinnt sein Einzel mit 3:0
Spielstand 2:0
Ermisch + Griffis gewinnen Ihre Einzel mit jeweils 3:0
Spielstand 4:0
Griffis,Ermisch + Mittag gewinnen Ihre Einzel mit jeweils 3:0
Spielstand 7:0
Griffis gewinnt sein letztes Einzel mit 3:0
Spielstand 8:0
Mittag verliert sein letztes Einzel mit 1:3
Spielstand 8:1
Ermisch beendete sein letztes Einzel mit 3:0

Endstand 9:1 f√ľr den TTC Schwarz Gold St. Ilgen

Impressionen nach dem Spiel

Freitag der 06.10.23 im Clubheim

TTC SG St. Ilgen ‚Äď TTG Walldorf 2¬† ¬†8:8

Beim Heimspiel gegen Walldorf mussten mit Tim Rehfeldt und Joe David zwei
wichtige Spieler ersetzt werden. Dass es am Ende zu einem Unentschieden
reichte, ist vor allem dem vorderen Paarkreuz mit Dare Eniola und Peter Becker
zu verdanken, die mit ihren Einzeln und Doppeln allein f√ľr 5 Punkte sorgten.
Die restlichen 3 Punkte gehen auf das Konto von Michael Lorenz, Marius
Kolbach und Marco Herrmann, die jeweils ein Einzel gewannen.

Samstag der 07.10.23 in Dossenheim

DJK Dossenheim ‚Äď TTC SG St. Ilgen 9:3

Auch in diesem Spiel konnten wir nicht in Bestbesetzung antreten. Diesmal
mussten Michael Lorenz und erneut Tim Rehfeldt ersetzt werden. Damit war
von vorneherein klar, dass es schwer werden w√ľrde, bei diesem Ausw√§rtsspiel
zu punkten, zumal die Dossenheimer nahezu in Bestbesetzung angetreten sind.
Dennoch ist die Niederlage etwas zu hoch ausgefallen, von den sechs Spielen,
die in den entscheidenden f√ľnften Satz gingen, konnten wir nur eins f√ľr uns
entscheiden. Die Punkte holten das Doppel Eniola/Becker, außerdem konnten
Phiradet Suebwongsa und Peter Becker jeweils ein Einzel gewinnen.
Nach nunmehr vier Spielen und einer Ausbeute von 3:5 Punkten ist unsere 1.
Mannschaft im Abstiegskampf der Bezirksklasse Heidelberg angekommen.
Nächste Woche geht es dann gegen die noch sieglose vierte Mannschaft des
TTC M√ľhlhausen. Ein Sieg in diesem Spiel w√§re √§u√üerst wichtig im Kampf gegen
den Abstieg

Bericht Peter Becker

Kerweumzug 09.09.23

An einem sonnigen Samstag trafen sich in St. Ilgen 10 Kinder und 3 Trainer um gemeinsam beim traditionellen Kerweumzug mitzulaufen.

Die Sonne lachte, es war gutes Wetter. Gott sei dank! Ein bisschen warm war es. Doch Kinder wie Trainer waren gut vorbereitet und hatten an H√ľte und Getr√§nke gedacht:)

Nach unserer kleinen Wanderung quer durch St. Ilgen ging es zur√ľck zur Tischtennishalle. In unserer vereinseigenen K√ľche gab es zun√§chst zur St√§rkung Pizza vom altbew√§hrten Cafe Capri:

Nach diesem Festmahl machten wir ein gemeinsames Gruppenfoto:

W√§hrend im Anschluss die meisten Kinder noch eine Runde Tischtennis spielten, gingen andere im Hula Hoop √ľben wichtigen Koordinations√ľbungen nach;) Auch den Trainern wurde (leider ohne Erfolg) versucht, Hula Hoop beizubringen.

Ein sch√∂ner Tag f√ľr alle, wir freuen uns auf das n√§chste gemeinsame Training am Montag!