Mittwochstraining: Gro├če Fortschritte

(14.05.24) Unser Fortgeschrittenentraining l├Ąuft gut. 9 Kinder nehmen mittlerweile an einem bis drei Tagen die Woche an diesem Teil.

W├Ąhrend im Anf├Ąngertraining noch der Fokus auf elementaren Dingen liegt, wie Ballbeobachtung, lernen die ersten B├Ąlle auf den Tisch zu bringen, usw., wird es im Fortgeschrittenentraining schon sehr spezifisch: Alle Kinder k├Ânnen schon den Ball auf den Tisch spielen und gewisse Grundlagen sind schon vorhanden.

Der Fokus liegt hier auf Technikentwicklung, d.h., wie muss ich meinen K├Ârper optimal einsetzen um einen bestm├Âglichen Ball zu spielen, d.h. einen Ball mit m├Âglichst gro├čer Sicherheit, m├Âglichst viel Rotation und m├Âglichst hohem Tempo.

Zwei Kinder stechen hier zurzeit bei uns besonders ins Auge: Anna und Luca. Niemand hat sich im letzten Jahr so stark entwickelt und so gro├če Fortschritte gemacht, wie diese Beiden. Der Grund daf├╝r liegt auf der Hand: Niemand kommt so h├Ąufig ins Training und ist derma├čen ehrgeizig, trainingsflei├čig und motiviert, wie diese Beiden.

Um die spielerische Entwicklung ├╝bers letzte Jahr nachvollziehen zu k├Ânnen, anbei 2 Videos. Beide Videos zeigen beispielshaft eine Tischtennistechnik; den Vorhand Topspin, wie sie diesen noch vor 1 Jahr spielten, und wie sie diesen jetzt, 1 Jahr sp├Ąter spielen k├Ânnen. Viel Spa├č beim Schauen, das Resultat kann sich sehen lassen! (Nat├╝rlich arbeiten wir weiter, von der perfekten Technik sind wir noch immer meilenweit entfernt;)


Anna, vor ca. 1 Jahr und heute, Vorhand Topspin:


Luca, vor ca. 1 Jahr und heute, Vorhand Topspin:


 

Schafft der TTC den Klassenerhalt?

(06.05.24) Am Freitag den 03.05. und Samstag den 04.05. musste die 1. Herrenmannschaft des TTC St. Ilgen in der Relegation ihren Anspruch auf Klassenerhalt anl├Ąsslich des drittletzten Tabellenplatzes in der Bezirksklasse unter Beweis stellen.

Obwohl die Mannschaft eigentlich in Bestbesetzung im oberen Tabellenbereich anzusiedeln ist, gab es in der R├╝ckrunde fast nur Niederlagen. Fehlende Stammspieler, die f├╝r begrenzte Zeitr├Ąume im Ausland waren, oder aus anderen zeitlichen Gr├╝nden nicht spielen konnten, sorgten f├╝r eine sehr eingeschr├Ąnkte Personallage. 3 der besten 4 Spieler des Vereins spielten fast die gesamte R├╝ckrunde ├╝ber nicht mit.

Dies ├Ąnderte sich am 22.04., in einem der letzten Spiele gegen M├╝hlhausen, bei dem ehemalige Nummer 1, Paul Thomas, wieder in der Mannschaftsaufstellung stand. Von den letzten 4 Spielen konnte der TTC dann immerhin 3 gewinnen und sich somit den Relegationsplatz sichern.


Am Freitag den 03.05. ging es zun├Ąchst im ersten Relegationsspiel gegen Sandhausen an die Platte.

Nachdem wir in den Doppeln mit einem wackeligen 1:2 zur├╝cklagen und auch das vordere Paarkreuz mit Thomas / Eniola nicht die zwei erwarteten Siege holen konnte, lagen wir 2:3 zur├╝ck.

Nach souver├Ąnen und manchmal auch knappen Siegen der Mitte durch Rehfeld / Suebwongsa und des hinteren Paarkreuzes durch David / Kohlbach, konnten wir dann doch eine komfortable F├╝hrung ausbauen.

Auch die Niederlage von Thomas konnte am letztendlich verdienten 9:4 Sieg f├╝r den TTC St. Ilgen nichts mehr ├Ąndern, der die tolle Gesammtmannschaftsleistung widerspiegelt, vom gegenseitigen Anfeuern bis hin zum taktischen Coaching.


Am Samstag den 04.05. mussten wir mindestens ein 8:8 schaffen, um aus der Relegation gegen Br├╝hl als Sieger hervor zu gehen. Nach einem „wir w├╝nschen dem Spiel einen sportlichen und fairen Verlauf, und dem Besseren den Sieg“ durch Mannschaftsf├╝hrer Joe, ging es dann an die Tische.

Entsprechend hoch war die Nervosit├Ąt. In den Doppeln lagen wir erneut 1:2 zur├╝ck, wieder punktete nur das Doppel Thomas / Rehfeld.

Erneut eine Niederlage im vorderen Paarkreuz, es stand 2:3. Vollkommen analog zum gestrigen Spiel gewann das mittlere und hintere Paarkreuz alle Spiele, Thomas verlor und nach dem letzten Punkt durch Suebwongsa jubelten alle ├╝ber einen erneuten 9:4 Sieg, mit dem wir unserer Favoritenrolle gerecht werden konnten.



Hervorzuheben ist insbesondere die Leistung von Tim, der an beiden Relegationstagen seine Doppel und beide seiner Einzel gewinnen konnte!

Neben der tollen Mannschaftsleistung freuten wir uns auch ├╝ber die Unterst├╝tzung unseres Jugendnachwuchses.

Spielerinnen aus unseren M├Ądchen- und Jungenmannschaften waren anwesend, um das Spektakel live zu verfolgen, ihre Trainer anzufeuern und moralische Unterst├╝tzung zu bieten.


Jetzt ist erst einmal Sommerpause. Ab der Saison 24/25 sieht es dann personell wieder besser aus, sodass wir uns hoffentlich wieder im Mittelfeld bis oberen Bereich der Bezirksklasse platzieren k├Ânnen.


 

Saisonabschluss mit Meisterschaft und Vizemeisterschaft

(01.05.24) In unserer ersten Saison seit ├╝ber 10 Jahren mit einer Anzahl von 3 Nachwuchsmannschaften, waren wir nicht nur in der Quantit├Ąt sondern auch in der Qualit├Ąt erfolgreich.

3 Mannschaften hatten wir in der Saison 23/24 am Start. Jungen 15, Jungen 13 und M├Ądchen 15.


Jungen 15

Unsere Jungen 15 konnten in der Kreisklasse A ihre Saison als Tabellenerster abschlie├čen und holten sich damit die Meisterschaft. Ma├čgeblich dazu bei trug Luca, der dank gro├čem Trainingsflei├č 37 seiner insgesamt 40 Spiele gewinnen konnte.


Jungen 13

Bei den Jungen 13 wurden wir in der Kreisklasse ├╝berraschend Vizemeister. Im letzten Saisonspiel gegen den zu dem Zeitpunkt Tabellenersten konnten wir ├╝berraschend mit 6:4 gewinnen, sodass wir mit einem zweiten Platz die Saison abschlie├čen. Besonders stolz sind wir auf Lea und Marlon, die beide ihre erste Saison im Mannschaftsbetrieb gespielt haben und mit positiven Bilanzen ├╝berzeugten.


M├Ądchen 15

Die M├Ądchen 15 konnten sich immerhin im Mittelfeld der Tabelle platzieren und d├╝rfen stolz seien, mit einem Platz 6 die Saison abzuschlie├čen. F├╝r alle Spielerinnen war dies ihre erste Saison im Spielbetrieb und alle konnten trotz des hohen Spielniveaus (Verbandsliga) auch Spiele gewinnen. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Anna, die mit ihrer 24:9 Bilanz ├╝ber 70% ihrer Spiele gewann. Auch hier sieht man den hohen Trainingsehrgeiz, der diese Leistung erm├Âglicht hat! Anbei noch ein Ballwechsel aus einem ihrer letzten Spiele:

 


Was den Spielbetrieb angeht, ist jetzt bis September Sommerpause. Eine gute Gelegenheit, sich voll und ganz aufs Training zu fokussieren, um hoffentlich in der kommenden Saison an unseren bisherigen Erfolg ankn├╝pfen zu k├Ânnen.


 

Tischtennis – Schnuppertage an der GSS

(24.04.24) In den vergangenen Wochen veranstaltete der TTC St. Ilgen, in Kooperation mit der Geschwister-Scholl-Schule, an mehreren Terminen, Tischtennis – Schnuppertage f├╝r verschiedene Klassen.

W├Ąhrend wir im letzten Jahr eine solche Aktion schon f├╝r alle 3. und 4. Klassen angeboten hatten, waren diesmal die 1. und 2. Klassen dran.

Jede Klasse hatte eine Doppelstunde „Tischtennis – Schnuppern.“ Hierbei durften sich die Kinder im 3 Stationen – Betrieb an verschiedenen Aufgaben ausprobieren.

 

Neben einem Hindernisparcours, durch welchen der kleine wei├če Ball unbeschadet hindurch gebracht werden musste, konnten die Kinder zusammen mit Lizenztrainern Daniel Brecht und Paul Thomas ein paar echte Tischtennis – Ballwechsel spielen.

Viele Kinder schafften es schon, den Schl├Ąger mit der richtigen Schl├Ągerhaltung zu halten und manch einem gelang neben R├╝ckhandb├Ąllen sogar auch schon der ein oder andere Vorhand-Ball!

Gar nicht so einfach, wenn man als 1. oder 2. – Kl├Ąsslerin nur gerade so ├╝ber die Platte gucken kann und gerade zum ersten Mal in seinem Leben einen Tischtennisschl├Ąger in der Hand h├Ąlt.

 

Dank der tollen personellen Unterst├╝tzung von Seiten der Schule durch FSJler (vielen Dank nochmal an der Stelle!), gab es au├čerdem noch eine Zielstation, in der 2 Gruppen gegeneinander wetteifern konnten:

Welche Gruppe es wohl zuerst schafft, die Plastikbecher vom Tisch zu schie├čen?;)


F├╝r Kinder, die besonders viel Spa├č an der Aktion hatten und Hunger auf mehr haben, ist vielleicht noch einen Platz in unserer Tischtennis – AG frei! Hierzu gerne Email an Jugendwart Paul Thomas (paul.thomas1@mail.de).


 

M├Ądchenspieltag in St. Ilgen

(10.03.23): Am Sonntag fand bei uns ein Spieltag der M├Ądchen 15 Verbandsliga statt.

W├Ąhrend in unseren Trainingseinheiten der Rekord bisher bei 10 liegt, hatten wir diesmal an einem Tag fast 20 sportbegeisterte M├Ądchen in unserer Halle.

Bei insgesamt 6 Mannschaften, 3 Runden und Spielen an 4 Tischen war klar, das wird ein langer Tag werden.

Um den Tag f├╝r alle Beteiligten m├Âglichst angenehm zu gestalten und neben sportlicher Leistungsf├Ąhigkeit auch ein geselliges Beisammensein zu erm├Âglichen, hatte der TTC St. Ilgen sich vorbereitet:

Es gab kostenlose und vitaminreiche Verpflegung f├╝r alle Teilnehmerinnen und Zuschauer

Auch an Kaffee und Getr├Ąnken fehlte es nicht, lediglich Milch hatten wir leider vergessen.

Da traf es sich sehr gut, dass ein Trainer aus Schwetzingen noch Milch bei sich im Auto hatte, die er gro├čz├╝giger Weise zur Verf├╝gung stellte.

Von unseren St. Ilgener M├Ądchen ├╝berraschte uns heute Eliana, die super spielte, sich bei knappen Spielst├Ąnden nicht beirren lie├č und in einem spannendem 5-Satz Spiel, mehrfach bei 6:10 und 8:10 den Satz noch f├╝r sich wenden konnte. Somit gewann sie noch das Spiel.

Anbei noch zwei Fotos aus der Zuschauerperspektive:


 

Kerweumzug 09.09.

(09.09.23): An einem sonnigen Samstag trafen sich in St. Ilgen 10 Kinder und 3 Trainer um gemeinsam beim traditionellen Kerweumzug mitzulaufen.

Die Sonne lachte, es war gutes Wetter. Gott sei dank! Ein bisschen warm war es. Doch Kinder wie Trainer waren gut vorbereitet und hatten an H├╝te und Getr├Ąnke gedacht:)

Nach unserer kleinen Wanderung quer durch St. Ilgen ging es zur├╝ck zur Tischtennishalle. In unserer vereinseigenen K├╝che gab es zun├Ąchst zur St├Ąrkung Pizza vom altbew├Ąhrten Cafe Capri:

Nach diesem Festmahl machten wir ein gemeinsames Gruppenfoto:

W├Ąhrend im Anschluss die meisten Kinder noch eine Runde Tischtennis spielten, gingen andere im Hula Hoop ├╝ben wichtigen Koordinations├╝bungen nach;) Auch den Trainern wurde (leider ohne Erfolg) versucht, Hula Hoop beizubringen.

Ein sch├Âner Tag f├╝r alle, wir freuen uns auf das n├Ąchste gemeinsame Training am Montag!