25.01.2016

TTC Wiesloch – Baiertal – Schüler B   4:6

Ein ganz spannendes Spiel lieferten sich die Schüler B mit den Wieslochern. Nach zwei verlorenen Eingangsdoppeln mussten Sven Sitter (2), Daniel Brecht (1), Arisa Scholz (1) und Dennis Kopietzki (2) über 0:3 und 2:4 mit 4 Einzelsiegen enorm aufholen, um sich schließlich mit 6:4 durchzusetzen. Beachtenswert dabei, dass sich Daniel Brecht, der erst vor Kurzem mit Tischtennis spielen angefangen hat, bereits im vorderen Paarkreuz behaupten konnte. Weiter so.

 

Herren 3 – TTC Wiesloch – Baiertal 4   6:4

Nicht minder spannend war das Spiel der Herren 3, die ihre Tabellenführung behaupten wollten. Nach ausgeglichenen Doppeln zog der TTC mit 3 Einzelsiegen ( Karol Debowski, Lorenz Musiol und Marco Wagner) zum 4:1 davon, ehe die Gäste auf 4:2 verkürzen konnten. Doch erneut Karol Debowski und Lorenz Musiol sorgten mit ihren zweiten Einzelsiegen für den Mannschaftssieg, ehe die Gäste noch zwei Einzelpunkte zum 6:4-Endstand markieren konnten.

 

TSV Wieblingen – Herren 2   3:9

Beim Tabellenletzten gab sich der TTC keine Blöße und punktete souverän. Lediglich ein Doppel und zwei Einzel wurden abgegeben. Die Mannschaft sicherte sich damit ihren Platz im Mittelfeld.

 

Herren 1 – TV Mauer 1   9:6

Die Hinrundenniederlage ausgeglichen hat die 1. Herren mit dem Sieg über Mauer. Nach 2:1- Führung in den Doppeln, und ausgeglichenem Spiel im vorderen Paarkreuz legten Heinz Henneberg, Roland Jörger und Andreas Wagner zum 6:2 vor, was die Gäste mit 3 Einzelsiegen in Folge jedoch fast ausgleichen konnten. Über 7:6 ging es dann jedoch mit zwei Einzelsiegen durch erneut Andreas Wagner und Darek Malesa zum 9:7-Endstand.

 

Jugend – DJK Dossenheim   8:2

Weiter auf Erfolgskurs bleibt die Jugend in der Kreisliga. Gegen die DJK aus Dossenheim, die leide rnur zu dritt antreten konnten, ließen Mika Hagmann, Lorenz Musiol, Felix Schuckert und Paul Thomas nichts anbrennen und gaben nur 1 Doppel sowie ein Einzel ab. Mit diesem Sieg hat sich die Mannschaft wieder den 2. Tabellenplatz hinter Hockenheim zurückerobert.

 

 

18.01.2016

TTC Ketsch 2 – Schüler A   6:1

Zur Rückrunde hat sich die 2. Mannschaft von Ketsch verstärkt mit der Nr. 1 der 1. Mannschaft aus der Vorrunde. Robin Machauer, Oliver Högy, Christian Pohl und Sven Sitter hielten eigentlich gut dagegen, konnten jedoch trotz teilweise knapper Ergebnisse nur mit dem Doppel Machauer/Högy punkten.

TSV Rettigheim – Herren 1   8:8

Fast wäre die Revanche komplett geglückt. Die knappe Vorrundenniederlage ließ den Tabellenstand (Rettigheim 3. und der TTC 8. Platz vor dem Spiel) in den Hintergrund treten. Allerdings konnten Fred Baumsteiger und Andreas Wagner bei St. Ilgen nicht mitspielen. Dafür war Darek Malesa, die Nr. 1 der 2. Mannschaft bei uns aufgerückt, der auch gleich beide Einzel holte. Daneben bekam Youngster Paul Thomas eine Chance, bei den Herren mal reinzuschnuppern und was er ablieferte war wirklich sehens- und beachtenswert. Als derzeit noch Ersatzspieler bei der Jugendmannschaft zeigte er weder Angst noch Scheu und zog sein Angriffsspiel konsequent durch. Das erste Einzel verlief denkbar knapp jeweils mit 9:11, wobei Pauls Gegner in der Vorrunde noch im mittleren Paarkreuz eine ausgeglichene Bilanz geholt hatte, also durchaus stärker einzustufen war. In seinem zweiten Spiel hatte Paul zwar ebenfalls das nachsehen, bekam aber durchaus Anerkennung durch die Gegner, die seine Leistung lobten. Die weiteren Punkte für den TTC holten Jens Volbehr (1), Heinz Henneberg (1), Roland Jörger (2) sowie zwei Doppel, das Schlussdoppel davon nach 0:2-Rückstand spektakulär in 5 Sätzen.

 

Herren 2 – SG Wiesenbach/Bammental 2

Zeitgleich zur Herren 1 musste die 2. Herren ran, die jedoch erneut mit 3 Ersatzspielern wieder nicht komplett war. Trotzdem schlug sich die Mannschaft gut und war durchaus nicht chancenlos. Die Punkte für den TTC holten Phiradet Suebwongsa/Marius Kolbach im Doppel, Marius Kolbach (1), Stefan Glock (1) und Marco Herrmann (1) jeweils im Einzel.

Spfr. Haßmersheim – Damen 2   0:8

Zum ersten Spiel des Jahres ging es für die Damen zum Tabellenletzten nach Haßmersheim. Dort lief es für die Damen „wie am Schnürchen“ und sie setzten sich glatt mit 8:0 durch. Die Punkte holten Mirjam Krieger-Rohrbach (2), Bianka Schulz (2), Carmen herzog (1) und Monika Grulich (1) sowie beide Doppel.

 

21.12.2015

TTC Ketsch – Schüler A    6:0

Ein bisschen zu hoch fiel die Niederlage der Schüler A in Ketsch aus. Der verlustpunktfreie Tabellenführer lag nach den teilweise umkämpften Doppeln mit 2:0 in Führung. Dann kam die Nr. 1 der Gastgeber, der bis dahin nur 1 Spiel verloren hatte gegen Robin Machauer, der den ersten Satz abgeben musste, sich jedoch knapp die nächsten beiden Sätze holen konnte. Den 4. Satz markierte wiederum Robins Gegner. Nun wurde es ganz spannend. Der 5. und entscheidende Satz verlief bis zur Hälfte des Satzes eng, nach dem Seitenwechsel konnte Robin jedoch nicht mehr weiter zusetzen und musste so seinem Gegner gratulieren. Auch Oliver Högy konnte seinem Gegner einen Satz abnehmen und das Spiel größtenteils offen gestalten, hatte jedoch nicht in letzter Konsequenz die erforderliche Konzentration, um das Spiel ganz zu gewinnen.

14.12.2015

 

Nach Abschluss der Vorrunde trifft sich die Jugendabteilung jedes Jahr, um gemeinsam das zurückliegende Sportjahr Revue passieren zu lassen und Weihnachten zu feiern.

Weihnachtsfeier

Knapp 50 Personen wollten sich die Jugend-Weihnachtsfeier nicht entgehen lassen und sorgten so für einen angemessenen Rahmen zum Jahresabschluss

 

Nach einem Jahresrückblick durch Jugendleiter Jens Volbehr mit vielen Danksagungen für die geleistete ehrenamtliche Arbeit an die Trainer, Lukas Würzburger, Ute Kretzschmer und Betreuer Heinz Henneberg, der die Jugendmannschaft betreut, kam die Ehrung des „Player of the Year“ an die Reihe.

Nachdem es in diesem Jahr zwei herausragende Spieler gab, die sich über die Maßen engagiert und auch in ihren sportlichen Leistungen gesteigert haben, wurde der Titel gleich an zwei Spieler vergeben, Lorenz Musiol und Paul Thomas. Als kleines Präsent hierfür gab es einen Belag für jeden für seinen Einsatz.

Player of the Year

Player of the Year 2015: links Paul Thomas, rechts Lorenz Musiol

 

Anschließend kam auch noch das Christkind vorbei und so gab es für jedes Mitglied der Jugendabteilung eine bunte Tüte sowie einen Satz Reinigungsmittel.

Geschenk an Jens

Auch der Jugendleiter bekam etwas geschenkt: Robin Machauer und Oliver Högy bedanken sich stellvertretend für die Jugendabteilung bei Jugendleiter Jens Volbehr

 

Nachdem alle die gesamte Zeremonie über sich hatten ergehen lassen, wurde es Zeit, sich etwas zu stärken. Bei Schnitzel mit Sauce von der Metzgerei Stather und selbstgemachten Salaten saßen alle noch einige Zeit beisammen. Manche spielten parallel Tischtennis und forderten z.B. ihre Eltern heraus, um das Erlernte gleich anzuwenden und ließen das Jahr sportlich, andere einfach geruhsam ausklingen.

14.12.2015

 

Wie jedes Jahr im Dezember stand auch in diesem Jahr wieder die Austragung der Jugend-Vereinsmeisterschaften an. Gespielt wurde in insgesamt 7 Wettkampfklassen, den Schülerinnen B, A und Mädchen, sowie den Schülern B, A und Jugend sowie als Bindeglied zum Erwachsenensport eine Junioren-Konkurrenz.

Bei den Schülerinnen B konnte sich Arisa Scholz die Vereinsmeisterschaft vor Lisa Kopietzki sichern, während beiden Schülern B Dennis Kopietzki vor Sven Sitter und Arisa Scholz erfolgreich war.

Die Schülerinnen A wurden von Larisa Soto-Fischer gewonnen, hier belegten Arisa Scholz und Lisa Kopietzki die Plätze 2 und 3. Die Schüler A liefen ganz spannend ab. Felix Schuckert, unser Neuzugang vom FC Schatthausen, gewann hier alle Spiele und wurde somit zu Recht Vereinsmeister. Er verwies Robin Machauer und Christian Pohl auf die Plätze 2 und 3.

Die Mädchen-Konkurrenz wurde von Larisa Soto-Fischer gewonnen, ihr folgen auf den Plätzen 2 und 3 Arisa Scholz und Kim Frank.

Bei der Jugend gab es dann eine faustdicke Überraschung. Robin Machauer konnte sich in Abwesenheit von Mika Hagmann, Max Bizenberger und Felix Schuckert vor Paul Thomas und Christian Pohl durchsetzen.

Die Junioren wurden wie erwartet von den Spielern gewonnen, die bereits in der Verbandsrunde auch im Herrenbereich aktiv eingesetzt werden. So zeigte Jugendtrainer Lukas Würzburger, dass er es nicht nur erzählen kann, wie es geht, er gewann auch die Konkurrenz mit nur einem abgegebenen Satz vor Marco Herrmann und erneut Robin Machauer, der sich auch hier im kleinen Finale durchsetzen konnte.

Vereinsmeister

Die Vereinsmeister in den Jugend- und Juniorenwettbewerben des TTC Schwarz-Gold St. Ilgen

 

Die Ehrung der Sieger erfolgte im Rahmen der anschließenden Weihnachtsfeier, bei der jeder Vereinsmeister zusätzlich zur Urkunde noch einen Ballbehälter für 5 Bälle erhielt.

07.12.2015

TTC Wiesloch-Baiertal – Schüler A                                                                               3:6

Nur dem Erfolg in beiden Doppeln gebildet aus Robin Machauer/Oliver Högy und Christian Pohl/Larisa Soto-Fischer war es zu verdanken, dass die Mannschaft mit Christian Pohl (1), Robin Machauer (1), Oliver Högy (2) zwei Punkte aus Wiesloch entführen konnte, denn in den Einzeln waren die Wieslocher unseren Spielern ebenbürtig.

Herren 3 – DJK Dossenheim 3                                                                                      8:2

Erneut ohne Spitzenspieler Stefan Glock trat die Dritte zu Hause gegen Dossenheim an. Allerdings gaben Marco Herrmann (2), Lorenz Musiol (2), Marco Wagner (2) und Tobias Schwanfelder (1) nur ein Doppel und ein Einzel ab und bleiben weiterhin auf Kurs Herbstmeisterschaft.

SG Wiesenbach/Bammental 2 – Herren 2                                                                   1:9

Lediglich ein Einzel gaben unsere Herren 2 ab und bestätigten damit den positiven Trend, wenn denn mal fast alle zusammen spielen. Bereits alle drei Eingangsdoppel gingen an den TTC, der auch danach mit Einzelsiegen von Darek Malesa, Phiradet Suebwongsa, Patrick Köber, Marius Kolbach und Stefan Glock auf 8:0 davonzogen, ehe den Gastgebern der Ehrenpunkt gelang. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Phiradet Suebwongsa in einem 5-Satz-Sieg zum 9:1.

Herren 1 – TSV Rettigheim 1                                                                                          5:9

Im vorderen Paarkreuz nur ein Punkt, das ist eine zu magere Ausbeute, um den Mannschaftssieg zu erzielen. Nach einem 1:2-Rückstand liefen die Herren 1 immer dem Rückstand hinterher und konnten über 1:4, 3:4, 3:6, 4:8 nur noch auf 5:8 verkürzen, ehe den Gästen der Siegpunkt gelang. Heinz Henneberg/Karol Debowski im Doppel sowie Joachim David (1), Andreas Wagner (1), Heinz Henneberg (2) holten die Punkte für den TTC, der jedoch mit Karol Debowski und Marco Herrmann gleich zwei Youngstern die Gelegenheit gab, in der ersten Wettkampfluft zu schnuppern.

Jugend – TTG Walldorf                                                                                                    8:2

Der frühere Verein von unserer Nummer 2 Max Bizenberger kam zu gast nach St. Ilgen, wobei die Rollen jedoch klar verteilt waren. Nach den beiden Eingangsdoppeln die an den TTC gingen konnten die Gäste nur noch zwei Zähler markieren, ehe wir auf 8:2 davonzogen. Mika Hagmann mit je 2 Einzelsiegen und einem Sieg im Doppel holten dabei alleine 5 Punkte, die übrigen drei Zähler kamen von Felix Schuckert und Max Bizenberger sowie deren gemeinsamem Doppel.

SG Heidelberg – Neuenheim – Schüler A                                                                    6:1

Bei den Schülern der SG HD-Neuenheim gab es für unsere Schüler A nicht viel zu holen. Lediglich das Doppel Robin Machauer/Oliver Högy konnte punkten, ansonsten gingen sämtliche Einzel an die Gastgeber. Hier war erneut festzustellen, dass unser Spiel teilweise zu unsicher ist und wir es manchen Gegnern zu einfach machen durch eigene Fehler zu punkten.

Damen 3 – SG DJK St. Pius/TV Schwetzingen                                                                      9:1

0:1 nach den Doppeln hieß es und das spornte die Damen 3 scheinbar so richtig an, denn sie holten alle!! 9 Einzelspiele und sorgten so für einen besonderen Kantersieg. Monika Grulich, Regina Stein-Brust, Tanja Heckmann und Christiane Ohlhauser trugen sich alle gleich zweimal in die Siegerliste ein.

Schüler A – DJK Dossenheim                                                                                       2:6

Auch gegen Dossenheim war unseren Schülern nicht die Sicherheit zueigen, die nötig ist, um Spiele zu gewinnen. Umso schöner ist es, dass Christian Pohl, der in einer kleinen Formkrise steckte, wieder einmal gewinnen konnte, wenn dies auch nur Ergebniskosmetik war. So zeigt sich, dass auch seine Spielumstellung langsam fruchtet. Den zweiten Punkt holten Robin Machauer/Oliver Högy im Doppel.

DJK Heddesheim – Damen 3                                                                                         3:7

Auch in Heddesheim konnten die Damen 3 punkten, wobei der Grundstein erneut in den beiden gewonnen Doppeln gelegt wurde. Durch weitere Siege von Sabine Kröger (2), Regina Stein-Brust (1) und Monika Grulich (2) setzte sich die Dritte der Damen zur Winterpause auf Tabellenplatz 3.

04.12.2015

 

Im Rahmen der Tischtennisförderung hat der Deutsche Tischtennisbund es eingerichtet, dass ein Schnuppermobil in ganz Deutschland für den Tischtennissport werben kann. Für Freitag, den 04.12.2015 konnte man es organisieren, dass das Schnuppermobil in St. Ilgen bei der dortigen Geschwister-Scholl-Schule einen Halt einlegte.

Geleitet von Alexander Murek, der das Schnuppermobil seit Jahren sehr beliebt landauf, landab betreut, bekamen 8 Schulklassen mit insgesamt ca. 200 Schülern erste Eindrücke vom Tischtennissport.

 

Gebannte Zuhörer

Gebannte Zuhörer bei der Einweisung

So lernten die Kinder, was man so alles zum Spielen benötigt, einen Tisch, ein Netz, Schläger und , na klar, einen Ball. Dann kann es auch schon losgehen, aber wie geht das jetzt genau? Alexander Murek erklärt natürlich auch das. Es gibt eine Vorhand- und eine Rückhandseite beim Schläger, die man beide einsetzen darf. Nach dem Austeilen der Schläger an die Kinder und einer Kontrolle der Schlägerhaltung ging es dann ans Werk. Zuerst durfte mit der Vorhand, dann mit der Rückhand jongliert werden.

Schlägerhaltung

Schaut her, so wird der Schläger gehalten

 

Aber wie beginnt das Spiel eigentlich? Ja, genau mit dem Aufschlag, das war das ganz Schwierige am Anfang. Da muss der Ball nämlich zuerst auf die eigene Tischhälfte, dann über das Netz oder drum herum auf die gegnerische Tischhälfte. Wer schafft das? Viele haben es probiert und einige haben es auch ganz gut hinbekommen.

Schnuppermobil, Wer weiß es

Wer weiß es? Alexander Murek bezieht die Kinder in seine Einweisung ein

Anschließend durften die Kinder in den knapp bemessenen 45 Minuten Stunden alle Stationen ausprobieren, die aufgebaut waren. Da gab es normale Tischtennistische, Midi-Tische und Mintische, ja sogar Mini-Schläger und natürlich jede Menge Bälle.

Mini-Tische

Die Minitische zogen besondere Aufmerksamkeit auf sich

Ganz begeistert waren die Kinder jedoch auch noch vom Tischtennisroboter, der wie von Geisterhand gesteuert die Bälle direkt auf den Tisch spielte. Da konnte man eigene Bewegungsabläufe probieren oder mit Hilfe eines Trainers gezeigt bekommen, wie es geht.

TT-Roboter

Selina Bass beim TT-Roboter mit Trainerin Ute Kretzschmer

 

Am Ende der Stunde gab es Infomaterial über das Vereinsangebot das der mit der Schule kooperierende Verein TTC St. Ilgen mit Jugendleiter Jens Volbehr anbietet.

Das hatte dann auch gleich durchschlagenden Erfolg. In der Übungseinheit am gleichen Nachmittag hat sich die Zahl der Teilnehmer zur Vorwoche verdoppelt und am darauffolgenden Freitag auf 46 hochgeschraubt. Ein toller Erfolg für den Tischtennissport, die Schule, die so ihr Sportangebot kostenlos erweitern kann und den Verein, der auf neue Mitglieder hofft.

 

30.11.2015

 

TTV Mühlhausen – Jugend                                                                                            4:8

Nicht komplett antreten konnten die Gastgeber, was unserer Jugend von Anfang an 3 kampflose Punkte sicherte. Die Mühlhäuser hielten jedoch trotzdem dagegen und erkämpften sich immerhin 4 Punkte. Die Punkte für den TTC markierten Max Bizenberger (1), Mika Hagmann (3) und Lorenz Musiol (1)

TTV Heidelberg 3 – Herren 1                                                                                          9:6

Ganz eng ging es zu beim Montagsspiel in Heidelberg. Die Gastgeber lagen nach den Doppeln mit 2:1 vorne und konnten im vorderen Paarkreuz gleich weitere 2 Zähler holen. Heinz Henneberg mit einem 5-Satz-Sieg in der Verlängerung verkürzte auf 4:2, woraufhin jedoch die Gastgeber weiter vorlegten und auf 7:2 davonzogen. Der TTC konnte noch mit Siegen von Joachim David und Jens Volbehr verkürzen, das zwischenzeitliche 8:4 bedeutete jedoch bereits mindestens einen mannschaftspunkt für die Heidelberger. Nach weiteren zwei Siegen des TTC durch erneut Heinz Henneberg und Fred Baumsteiger zum 8:6 konnten die Heidelberger sich auf ihren Oldie Fritz Lorenz verlassen, der gegen unseren gut aufspielenden Karol Debowski jedoch mit seinem Materialspiel den Schlusspunkt setzte.

Schüler A – TSG Eintracht Plankstadt                                                                          1:6

Erneut viel zu hoch fiel die Niederlage der A-Schüler aus. Trotz guter Gegner war da mehr drin, die Fehlerquote war einfach zu hoch. Den Punkt für den TTC erzielte Oliver Högy.

SG Limbach-Nüstenbach – Damen 2                                                                           8:5

Auch bei den Limbacher „Müllert“ es ganz gewaltig, den auch hier stehen, wie bei Waldhilsbach 3 Spielerinnen einer Familie Müller in einer Mannschaft. Dass die nicht nur alle Müller heißen, sondern auch noch wettkampftauglich Tischtennis spielen können, bewiesen sie gegen unsere Damen 2. Die musste sich wieder einmal mehr auf ihr vorderes Paarkreuz mit Mirjam Krieger-Rohrbach und Bianka Schulz verlassen, die in den Einzeln alle 5 Punkte holten, doch bereits in den Doppeln, die beide von der SG gewonnen wurden, zeichnete sich ab, dass es an diesem Tag nicht reichen würde, zumal Michaela Stumpf erneut verletzungsbedingt nur die Hand schütteln konnte.

Herren 1 – TTV Mühlhausen 4                                                                                      3:9

Mit Mühlhausen kam der Meisterschaftsfavorit und derzeitige Tabellenführer nach St, Ilgen. Ob es der Mannschaft wohl erneut gelingen würde, einen Coup gegen einen Favoriten zu landen? Nach den Doppeln lag der TTC 1:2 zurück, konnte jedoch das vordere Paarkreuz noch ausgeglichen gestalten, wobei Jens Volbehr gegen Herbert Lederer, ehemaliger 2.-Ligaspieler einen knappen 5-Satz-Sieg in der Verlängerung markieren konnte. Danach dominierte wie erwartet der gast, ehe erneut Jens Volbehr in seinem zweiten Spiel einen erneut ganz knappen 5-Satz Sieg in der Verlängerung holen konnte. Das gegnerische 9:3 konnte dies freilich nicht verhindern. Mühlhausen war einfach zu stark und wird wohl zurecht aufsteigen.

TV Brühl 4 – Herren 3                                                                                                      2:8

Auch ohne Spitzenspieler Stefan Glock kam die Dritte in Brühl zu einem ungefährdeten 2:8 Auswärtssieg. Lediglich die Doppel gingen an die Gastgeber, danach holten Marco Herrmann (2), Lorenz Musiol (2), Marco Wagner (2) und Tobias Schwanfelder (2) alle!! acht Einzel und sicherten sich weiterhin die Tabellenführung

SG Nußloch – Herren 2                                                                                                   9:6

Trotz Ersatzverstärkung durch Stefan Glock reichte es den Herren 2 in Nußloch nicht zum Punktgewinn. Deren Spitzenspieler Hu sorgte mit einem Sieg im Doppel und zwei Siegen im Einzel für den entscheidenden Ausschlag zu Gunsten der Gastgeber. Ansonsten kämpften jedoch unsere Herren sehr stark und konnte mit Steffen Exner (1) endlich mal wieder fast komplett antreten. Dieser steuerte auch gleich einen Punkt bei, dem sich der ebenfalls lange verletzte Phiradet Suebwongsa (1) sowie Dariusz Malesa (1), Marius Kolbach und Joachim Herrmann (1) anschlossen. Hinzu kam ein Doppel von Phiradet und Marius, das jedoch dann insgesamt nicht reichte, um einen Punkt aus Nußloch zu entführen. Aber die Mannschaft zeigte, was in ihr steckt, denn Nußloch war immerhin Tabellenführer mit bislang nur 2 Verlustpunkten.

SG Heidelberg-Neuenheim – Schüler B                                                                                 4:4

Zu einem weiteren Kuriosum in dieser Saison kam es erneut in Heidelberg. Dort trafen die beiden Schüler B-Mannschaften aufeinander, jedoch beide nur zu dritt, obwohl es jeweils eigentlich 4 Spieler sein müssten. So kamen ein Doppel und 1 Einzel nicht in die Wertung, was dazu führte, dass nur 8 Spiel gewertet wurden. Diese 8 Spiele wurden ausgetragen und nach wirklich ausgeglichenen Leistungen trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht mit einem 4:4 Unentschieden. Die tatsächlich erspielten Punkte für den TTC holten das Doppel (Sven Sitter/Dennis Kopietzki, Sven Sitter (1) und Daniel Brecht (1) im Einzel, Der 4. Punkt war dann wieder kampflos an uns gegangen.

Damen 3 – SG Dielheim/Mühlhausen                                                                         3:7

Nur 3 Punkte konnten unsere Damen 3 gegen die SG aus Dielheimerinnen und Mühlhäusern holen. Mit Kirsten von Hanstein (1) und Regina Stein-Brust sowie dem Doppel Tanja Heckmann/Monika Grulich beteiligten sich alle an den Punkten, die jedoch insgesamt trotzdem nicht reichten.

 

23.11.2015

 

Herren 3 – RSV Leimen 3                                                                                               6:4

Ganz knapp wurde das Lokalderby zwischen Leimens und St.Ilgens jeweils dritter Herrenmannschaft. Nach ausgeglichenen Doppeln zog der TTC mit 3 Einzelsiegen durch seine Youngster Marco Herrmann, Karol Debowski und Marco Wagner auf 4:1 davon, ehe der RSV auf 4:2 verkürzen konnte. Erneut Marco Wagner und Karol Debowski konnten zur 6:2 –Führung ausbauen, ehe der RSV die beiden letzten Einzel zum 6:4-Endstand für sich entschied.

Schüler B – TTC Wiesloch-Baiertal                                                                               4:6

Etwas unglücklich agierten die B-Schüler gegen Wiesloch-Baiertal. Nach den ausgeglichenen Doppeln und de ersten Durchgang stand es 3:3, da war noch alles drin. Im zweiten Durchgang war es im vorderen Paarkreuz immer noch ausgeglichen zum 4:4-Zwischenstand, ehe das hintere Paarkreuz der Gäste in zwei knappen Spielen das glücklichere Ende für sich beanspruchen konnte. Die Punkte holten Sven Sitter/Arisa Scholz im Doppel sowie Sven Sitter (1), Arisa Scholz (1) und Daniel Brecht (1).

SG Waldhilsbach/Bammental – Schüler A                                                                  6:0

Ein durch und durch verkorkstes Spiel lieferten wir in Bammental ab. Zunächst konnten wir nicht komplett antreten, dann kam auch noch ein Teil der Mannschaft zu spät zum Spiel, weil das Navi den Fahrer schön weit weg von der Halle lotste und dann kamen unsere Spieler trotz Unterstützung durch mitgereiste Eltern überhaupt nicht ins Spiel. Noch nicht einmal der Ehrenpunkt wollte gelingen. Fazit: Training, Training, Training.

Herren 2 – TV Schwetzingen 2                                                                                      9:2

Eine starke Leistung lieferten die Herren 2 ab, die den Gästen aus Schwetzingen nur 2 Zähler überließen. Bereits nach den Eingangsdoppeln lag die Mannschaft 3:0 vorne und legte durch Siege von Phiradet Suebwongsa (1), Dariusz Malesa (2), Marius Kolbach (1) Joachim Herrmann (1) und Marco Herrmann (1) in den Einzelspielen bis zum 8:0 nach, ehe die Gäste punkten konnten. Dariusz Malesa setzte dann mit seinem zweiten Einzelsieg den Siegpunkt zum 9:2.

Jugend – SG Wiesenbach                                                                                                         7:7

Der nächste Punktverlust der Jugend. Trotz Bestbesetzung musste man die Gäste bereits nach den Doppeln mit 0:2 in Führung gehen lassen. Doch die Mannschaft fing sich und zeigte Moral. In den Einzeln konnte man das Spiel im ersten Durchgang noch ausgeglichen halten zum 2:4-Rückstand. Das vordere Paarkreuz konnte sich nicht entscheidend absetzen und so ging es über 3:5 weiter, ehe das hintere Paarkreuz mit 2 Siegen auf 5:5 herankommen konnte. Der dritte Durchgang war dann wieder genauso spannend und ausgeglichen und schließlich musste die Mannschaft nach einer 7:6-Führung sogar noch den Ausgleich zum 7:7 hinnehmen. Fazit: beide Doppel zu Hause zu verlieren rächt sich manchmal, dagegen hilft nur Training, damit man eingespielt ist.

Damen 1 – TV Schwetzingen                                                                                        0:8

Die Damen der Schwetzinger „revanchierten“ sich sozusagen für die Niederlage ihrer Herrenmannschaft am Vortag , mit einem deutlichen Sieg in St. Ilgen. Bei St. Ilgen 1 fehlten die etatmäßigen Nrn. 1-3 und so war auch von vornherein klar, dass für den TTC nichts zu holen war.

Damen 2 – SV Waldhilsbach                                                                                         6:8

Auch die Damen 2 konnten an diesem tag keine Punkte holen. Die Gäste mit 3 Damen aus der Familie Müller holten bereits die beiden Doppel und zeigten damit, dass sie siegen wollten. Im ersten, zweiten und dritten Durchgang gab es dann ausgeglichenes Spiel, so dass der TTC den Rückstand nie ausgleichen konnte. So ging es über 0:2, 2:4, 4:6 zum 6:8-Endstand mit dem glücklichen Ende für die Gäste Waldhilsbach. Die Punkte für die Damen holten Mirjam Krieger-Rohrbach (3), Bianka Schulz (1) und Tanja Heckmann (2).

Damen 3 – TTC Edingen-Neckarhausen 1                                                                 4:6

Das Negativwochenende der Damen setzte sich fort. Auch die Damen 3 konnten nicht punkten. Bei den Gästen sorgte alleine die Teilnehmerin an den baden-württembergischen Schülerinnen-Ranglisten Selia Yilmaz mit drei Einzel- und einem Doppelsieg für die halbe Miete. St. Ilgen hielt mit Kirsten von Hanstein (2), Sabine Kröger (1) und Monika Grulich (1) zwar tapfer dagegen, konnte jedoch den Sieg der Gäste nicht verhindern.

 

16.11.2015

 

Herren 1 mit Überraschungssieg beim verlustpunktfreien Tabellenführer

 

SG Wiesenbach 1 – Herren 1                                                                             7:9

Wenig Chancen rechnete man sich beim verlustpunktfreien Tabellenführer aus, der mit Holger Karl den bis dato ungeschlagenen besten Spieler der Liga in seinen Reihen zählt. So ging alles zunächst bei den Eingangsdoppeln mit 0:3 den Gang, den alle erwartet hatten.

Doch es sollte alles ganz anders kommen.

Im ersten Einzel des Abends traf Jens Volbehr auf Holger Karl und rief seine bis dato beste Saisonleistung ab. Ein ums andere Mal konnte er punkten und verließ so nach 4 Sätzen als Sieger den Tisch, ein Ausrufezeichen für die ganze Mannschaft. Auch Joachim David in einem nicht minder schweren Spiel gegen den Abwehrspezialisten Michael Leible zog alle Register und konnte einen Sieg beisteuern, der allerdings über 5 Sätze erkämpft werden musste. Nun waren die Gastgeber konsterniert. Heinz Henneberg zeigte eine hervorragende konditionelle Leistung und bezwang seinen Gegner in 5 Sätzen, im letzten hauchdünn mit 11:9 zum 3:3-Zwischenstand. Nun wollte der TTC nicht mehr locker lassen. Andreas Wagner brachte die Mannschaft erstmals in Führung, die jedoch gleich wieder egalisiert wurde. Doch Fred Baumsteiger erhöhte erneut auf 5:4. Nun war das vordere Paarkreuz wieder gefragt. Holger Karl zeigte Joachim David, dass er zurecht bislang ungeschlagen war und Jens Volbehr musste sich ebenfalls gegen Michael Leible geschlagen geben, wenn auch erst nach Zeitspiel im 5. Satz. Jetzt witterte der Tabellenführer Morgenluft und legte sogar noch einen Sieg zum 7:5 Zwischenstand nach. Doch erneut Heinz Henneberg in einem klaren 3-Satz-Sieg sowie Fred Baumsteiger brachten den TTC wieder heran. Joachim Herrmann konnte mit seinem 5-Satz-Sieg sogar den 1. Mannschaftspunkt sichern. Nun kam es auf das Schlussdoppel an. Hier taktierten Joachim David und Jens Volbehr gut und ließen kaum positive Aktionen ihrer Gegner zu und konnten mit de 3:0-Sieg den Mannschaftssieg festmachen. Nicht schwer auszudenken, dass anschließend das Siegerbier gut schmeckte.

TTG Walldorf – Schüler B                                                                                    6:0

Beim Tabellenzweiten gab es für unsere B-Schüler außer ein paar knapp gestalteten Sätzen nichts zu holen und so konnte man bereits nach 45 Minuten den Heimweg wieder antreten.

Schüler A – TTC Edingen-Neckarhausen                                                       6:0

Mit dem gleichen Ergebnis konnten sich die Schüler A zeitgleich gegen Edingen durchsetzen. Christian Pohl, Robin Machauer, Oliver Högy und Philip Maaßberg gaben dabei nur 2 Sätze ab.

TSV Amicitia Viernheim Damen 1                                                                     8:4

Hatten unsere Damen 2 noch 3 Wochen vorher gegen die Viernheimerinnen gewonnen, so drehten diese den Spieß jetzt um und bezwangen ihrerseits unsere Damen 1. Die Punkte für den TTC holten Katarina Sauerborn (3) und Monika Grulich (1).

Herren 2 – TV Dielheim 3                                                                                     9:4

Mit 5 Mann Ersatz aus der 3. Mannschaft, das sollte der Negativrekord sein in dieser Saison, holten die Herren 2 (eigentlich ja dann schon die Herren 3) einen weiteren wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Dariusz Malesa/Karol Debowski (unser neues polnisches Doppel) und Andreas Wagner/Lorenz Musiol legten in den Eingangsdoppen den Grundstein für den Sieg. Dariusz Malesa (1), Stefan Glock (2), Marco Herrmann (1), Andreas Wagner (2), Karol Debowski (1) ließen danach auch nichts mehr anbrennen und sorgten für ein gutes Punktepolster vor den Abstiegsplätzen.

TV Schwetzingen – Damen 2                                                                             8:1

Nicht viel Aufhebens machte der TV Schwetzingen mit unseren Damen 2. Lediglich Bianka Schulz konnte ganz knapp den Ehrenpunkt erzielen, wobei es in den anderen Spielen teilweise ebenfalls sehr enge Entscheidungen gab. Festzuhalten bleibt jedoch, dass Michaela Stumpf verletzungsbedingt ihre Spiele abgeben musste, was die Chancen auf weitere Punkte natürlich schmälerte.

TV Mauer 3 – Herren 3                                                                                         9:1

7 Spiele an einem Tag, dass das für einen Verein nicht gut gehen kann, ist irgendwie klar. Das musste nun die unterste Herrenmannschaft büßen, die lediglich mit 3 Mann antreten konnten und dabei wirklich auf die buchstäblich letzte Aufstellung zurückgreifen mussten. Und das als Tabellenführer ausgerechnet bei einem wichtigen Spiel gegen einen Verfolger. So ist die Niederlage auch nicht weiter verwunderlich. Den Ehrenpunkt für den TTC sicherte Tobias Schwanfelder.

SG Heidelberg – Neuenheim 3 – Herren 1                                                      7:8

Ja, 7:8, das ist kein Druck- oder Tippfehler. Kurios, was da am Freitagabend in der Heidelberger halle ablief. Unsere Herren 1 kamen nur zu fünft in die Halle, auch hier schlug sich die Überschneidung der Verbandsspiele negativ aus. Die Gäste kamen ebenfalls nur zu fünft, erwarteten jedoch ihren sechsten Mann noch, der als Jugendlicher in einem externen Fördertraining war. Zu den Doppeln war dieser noch nicht anwesend, was dazu führte, dass das Doppel 3 nicht ausgespielt wurde und also ein Spiel weniger in die Wertung kommt. Anschließend mussten die Einzel aufgestellt werden, wobei der Heimverein auf einen anderen Spieler zugriff, der parallel am Training teilgenommen hatte, da der Jugendspieler nach langem Hin und Her endlich abgesagt hatte. Der Ersatzspieler machte seine Sache dann zu Gunsten der Heidelberger sehr gut, konnte aber die gute Mannschaftsleistung des TTC bei all dem regeltechnischen Durcheinander nicht beeinträchtigen, die sich im Abschlussdoppel den Siegpunkt in einem außergewöhnlichen Spiel sicherte. Die Punkte für den TTC holten Andreas Wagner/Heinz Henneberg und Joachim David/Jens Volbehr (2) in den Doppeln sowie Joachim David (1), Jens Volbehr (1), Roland Jörger(1), Andreas Wagner (1) und Heinz Henneberg (1).

TTC Hockenheim 2 – Jugend                                                                             8:1

Zum ersten Mal richtig gefordert war die Jugend ohne ihre Nummer 2, Max Bizenberger und bekam auch direkt in Hockenheim beim ebenso verlustpunktfreien Tabellennachbarn eine herbe Niederlage beigefügt. Den Ehrenpunkt für den TTC erzielte der ins vordere Paarkreuz aufgerückte Lorenz Musiol ausgerechnet gegen die gegnerische Nummer 1, ein echter Achtungserfolg.

TTC Ketsch 7 – Herren 3                                                                                     3:7

Beim Verfolger aus Ketsch konnten die Herren 3 2 Tage nach ihrer Niederlage in Mauer wieder auf die gewohnte Aufstellung zurückgreifen, was sich sofort bemerkbar machte. Nur 3 Gegenpunkte ließen Stefan Glock (2), Marco Herrmann (1), Karol Debowski (1) und Marco Wagner (1),nach den gewonnen Doppeln zu und sicherten sich so weiter die Tabellenführung.

Mädchen – TTG Walldorf                                                                                     3:0

TTC Ketsch 4 – Mädchen                                                                                    2:3

Unsere Mädchen konnten sich gegen Walldorf, wie auch gegen Ketsch 4 auf Grund ihrer größeren Spielerfahrung durchsetzen, doch es war zu erkennen, dass die anderen Spielerinnen aufholen und sich verbessert haben. Trotzdem ließen sich Larisa Soto-Fischer und Arisa Scholz die Punkte nicht abnehmen und bleiben somit zunächst Tabellenzweite.

09.11.2015

Letztes Wochenende (vom 07.-08.11.2015) war es soweit, die Bezirksmeisterschaften in Wiesloch- Baiertal standen an. Vertreten waren wir durch Lorenz, Paul, Tobias, Mika, Dennis, Sven und Arisa.

Ergebnisse

SpielklasseSpielerPlatzierung
Herren C- EinzelLorenz25
Herren C- DoppelLorenz und Markus Woyde (TSG Rohrbach 1889 e.V.)9
Herren D- EinzelLorenz
Paul und Tobias
9
25
Herren D- DoppelLorenz und Jörg Fengler (TTC Wiesloch-Baiertal 52 e.V.)9
Jungen- EinzelPaul19
Jungen- DoppelPaul und Simon Lehmann (TTG 1947 Walldorf e.V.)17
Schüler A- EinzelMika19
Schüler A- DoppelMika und Fabio Hübel (TTC Wiesloch-Baiertal 52 e.V.)5
Schüler B- EinzelDennis
Sven
9
17
Schüler B- DoppelSven und Dennis9
Schülerinnen B- EinzelArisa7
Schülerinnen B- DoppelArisa und Sude Kolburan (TV Viktoria 1894 Dielheim e.V.)5

Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr!

 

IMG_0215

Kleiner Überblick der Halle. Insgesamt waren es 20 Platten an denen gespielt wurde.

IMG_0214

Lorenz hochkonzentriert beim Aufschlag.

09.11.2015

 

Herren 2 – TSV Wieblingen                                                                                9:2

Die 2. Herren legten eine gute Leistung ab und holten sich in der Aufstellung Dariusz Malesa/Stefan Glock (1), Steffen Exner/Joachim Herrmann in den Doppeln Dariusz Malesa (2), Steffen Exner (2), Joachim Herrmann (1), Stefan Glock (1), Christian Schirmer (1) und Lorenz Musiol mit gleich 3 Mann Ersatz einen wichtigen Sieg

 

02.11.2015

 

Herren 1 – TTC Wiesloch-Baiertal 1                                                                  9:3

Dem Tabellenletzten gelangen lediglich 3 Punkte beim TTC, der mit ersatzverstärkt mit Dariusz Malesa und Karol Debowski antrat. Die Punkte für den TTC holten Joachim David/Jens Volbehr und Heinz Henneberg im Doppel, sowie Joachim David (1), Jens Volbehr (1), Heinz Henneberg (2), Dariusz Malesa (1), Andreas Wagner (1) und Karol Debowski (1).

 

26.10.2015

 

Herren 3 – ASV Eppelheim 4                                                                                                  8:2

Stefan Glock (2), Marco Herrmann (2), Lorenz Musiol(2) und Tobias Schwanfelder (1) sowie ein Doppel ließen den Gästen aus Eppelheim keine Chance und festigten den Platz an der Tabellenspitze weiter.

Schüler B – TTV Mühlhausen 2                                                                                              6:1

Sven Sitter mit Arisa Scholz und Dennis Kopietzki mit Daniel Brecht in den Doppeln brachten die Schüler in Führung, die Sven Sitter, Arisa Scholz und Dennis Kopietzki weiter auf 5:0 ausbauten, ehe die Gäste den Ehrenpunkt markieren konnten. Sven Sitter mit seinem zweiten Einzelsieg machte dann „den Sack zu“ zum 6:1-Endtand.

Jugend – TTC Wiesloch-Baiertal                                                                                            8:0

Gar nicht so deutlich, wie es das Ergebnis aussagt, konnte die Jugend sich gegen Baiertal durchsetzen. Teilweise knappe Sätze und zwei 5-Satz-Siege relativieren die Höhe des Sieg für Mika Hagmann, Max Bizenberger, Lorenz Musiol und Felix Schuckert. Damit hat sich die Jugend an der Tabellenspitze festgesetzt.

TTC Hockenheim 2 – Schüler A                                                                                              6:2

Bei den guten Hockenheimern konnten lediglich Robin Machauer/Oliver Högy sowie Oliver Högy im Einzel punkten, ansonsten aber die Siege den Gastgebern überlassen.

TSG Eintracht Plankstadt 3 – Herren 2                                                                                  9:1

Völlig unter die Räder kamen die Herren 3, bei denen es an diesem tag überhaupt nicht laufen wollte. Trotz guter Gegenwehr musste man eine viel zu hohe Niederlage hinnehmen. Den Ehrenpunkt für den TTC erzielte Dariusz Malesa.

Damen 2 – TSV Amicitia Viernheim                                                                                        8:2

Gegen die Gäste aus Viernheim war die ganze Mannschaft am Sieg beteiligt. Mirjam Krieger-Rohrbach/Carmen Herzog im Doppel, sowie Mirjam Krieger-Rohrbach (2), Bianka Schulz (3), Josephine Claessen (2) und Carmen Herzog (1) konnten sich verdient durchsetzen und die Punkte in St. Ilgen halten.

TTC Hockenheim – Herren 1                                                                                                    9:5

Mit zwei Mann Ersatz musste die Herren 1 in Hockenheim antreten. Die Eingangsdoppel konnten noch leicht ausgeglichen gehalten werden, doch nach dem 1:2- Zwischenstand ging es über 3:3, 3:6 und 5:6 hinten raus nicht gut weiter für den TTC, der dann die 9:5-Niederlage hinnehmen musste. Die Punkte für den TTC holten Joachim David/Jens Volbehr im Doppel, Joachim David (2), Jens Volbehr (1) und Heinz Henneberg (1).

SG Heidelberg-Neuenheim 2 – Mädchen                                                                                3:1

Mädchen – TTC Ketsch 3                                                                                                          3:0

Eine unnötige Niederlage erlebten die Mädchen beim Doppelspieltag in Ketsch gegen Heidelberg-Neuenheim 2. Gegen Ketsch 3 rissen sich Larisa Soto-Fischer und Arisa Scholz dann wieder zusammen und erlangten ihre Sicherheit beim Spielen wieder und holten im zweiten Spiel des Tages einen verdienten 3:0- Sieg.

 

19.10.2015

 

TTC Hirschhorn – Jugend                                                                                                           2:8

Bei den Gastgebern aus Hirschhorn war der Spitzenspieler erwartungsgemäß eine „harte Nuss“ die auch gleich zwei Punkte im Doppel und im Einzel holte. Die restlichen Punkte jedoch ließen sich Mika Hagmann, Max Bizenberger, Lorenz Musiol und Felix Schuckert nicht nehmen und nahmen somit auch verdient die zwei Mannschaftspunkte mit.

Damen 2 – TTC Wiesloch-Baiertal 2                                                                                         8:5

Trotz guter Aufstellung lief es im Spiel gegen die Gäste aus Baiertal zu Anfang nicht wirklich rund. Gleich beide Doppel wurden abgegeben, was Mirjam Krieger-Rohrbach und Bianka Schulz mit den ersten Doppelspielen sofort ausgleichen mussten. Dann gingen wieder die Gäste mit 2:4 in Führung, dem erneut unser vorderes Paarkreuz den Ausgleich folgen ließ, nun jedoch ergänzt durch einen Sieg von Josephine Claessen zur erstmaligen 5:4-Führung. Nach dem Ausgleich der Gäste ließen sich unsere Damen jedoch nicht mehr beirren und sicherten die 2 Mannschaftspunkte.

TTG Walldorf – Damen 2                                                                                                            7:7

Freitags drauf mussten die Damen dann beim Aufsteiger aus Walldorf zum Lokalderby ran. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das vor allem von unserem vorderen Paarkreuz mit Mirjam Krieger-Rohrbach und Josephine Claessen dominiert wurde, die alleine 6 Einzelpunkte erkämpfen konnten. Tanja Heckmann sicherte mit ihrem Einzelsieg den Mannschaftspunkt bei stark auftretenden Aufsteigern

Herren 2 – TTC Edingen-Neckarhausen                                                                                    5:9

Erneut nicht in Bestbesetzung traten die Herren 2 zu Hause gegen Edingen an. Darek Malesa konnte mit Marius Kolbach noch ein Doppel holen, um dann im Einzel erneut zwei Siege folgen zu lassen. Die weiteren punkte durch Marius Kolbach, Joachim Herrmann reichten jedoch nicht mehr aus, um Mannschaftspunkte zu sichern.

DJK Dossenheim – Schüler B                                                                                                      6:0

Chancenlos waren unsere Schüler B in Dossenheim beim dortigen Tabellenführer.

Damen 1 – SG Lohrbach/Dörlesberg                                                                                         2:8

Deutlich unter die Räder kamen die Damen 2 gegen die neu gegründete Spielgemeinschaft aus Lohrbach und Dörlesberg. Lediglich Katarina Sauerborn und Ersatzspielerin Regina Stein-Brust konnten 2 Punkte sichern, mussten jedoch ansonsten die Übermacht der Gäste anerkennen.

Damen 3 – TTF Hemsbach                                                                                                         5:5

Über ein Unentschieden kamen Patricia Volbehr (1), Tanja Heckmann, Monika Grulich (1) und Christina Ohlhauser (2) über die Gäste aus Hemsbach nicht hinaus. Erfolgreichste Spielerin war Christiane Ohlhauser, die ihr Doppel mit Monika Grulich und beide Einzel gewinnen konnte.

 

12.10.2015

 

Mädchen starten ebenfalls erfolgreich

1. TTC Ketsch – Mädchen 2:3

TV Dielheim – Mädchen                                                                                                             0:3

Larisa Soto-Fischer und Arisa Scholz holen auch in der Mädchenliga ihre Punkte. So konnten sie mit 2 Siegen zu Saisonauftakt überzeugen und sich an die Tabellenspitze setzen.

Jugend startet mit Sieg in die neue Runde

TTC Hirschhorn – Jugend                                                                                                          2:8

Beim TTC Hirschhorn startete die Mannschaft mit den Neuzugängen Mika Hagmann, Max Bizenberger und Felix Schuckert. Lorenz Musiol ergänzt die Mannschaft, die lediglich ein Doppel und ein Einzel abgab.

Damen 2 – TTC Wiesloch-Baiertal 2                                                                                          8:5

Zwei verlorene Doppel als Auftakt war kein Traumstart. Aber erneut mit den starken Bianka Schulz und Miriam Krieger-Rohrbach, die in den Einzelspielen ungeschlagen blieben und 6 Punkte holten konnten sich die Damen 2 knapp gegen Wiesloch-Baiertal durchsetzen. Die beiden weiteren Einzelpunkte holte Josephine Claessen.

TTC Wiesloch-Baiertal 3 – Damen 3                                                                                          2:8

Zu einem ungefährdeten Sieg kamen die Damen 3, die lediglich 2 Spiele im Einzel gegen die generische Spitzenspielerin abgeben mussten. Kirsten von Hanstein, Sabine Kröger, Regina Stein-Brust und Patricia Volbehr bestätigten somit den guten Auftakt im ersten Spiel und setzen sich mit an die Tabellenspitze.

TV Dielheim 4 – Herren 3                                                                                                             5:5

Zu einem ausgeglichenen Spiel bei den Dielheimern kamen die Herren 3, die mit Max Bizenberger gleich einen Neuzugang aus der Jugend einsetzten. Dieser schlug sich im Einzel tapfer und holte im Einzel gleich einen Punkt, wobei er das zweite Einzel denkbar knapp im 5. Satz abgeben musste. Die restlichen Punkte steuerten Stefan Glock (2), Tobias Schwanfelder sowie ein Doppel bei.

TSV Wieblingen – Schüler B                                                                                                        4:6

Fast genauso knapp war das Ergebnis der Schüler B in Wieblingen, bei dem Daniel Brecht zu seinem ersten Einsatz kam. Er machte seine Sache sogar so gut, dass er gleich zusammen mit Arisa Scholz sein Doppel sowie beide Einzel gewann und somit zum Matchwinner avancierte. Sven Sitter (1) und Dennis Kopietzki sicherten mit ihren Einzelsiegen dann den Mannschaftssieg.

Schüler A – TTV Mühlhausen 2                                                                                                  6:4

Das Wochenende der knappen Entscheidungen war jedoch noch nicht zu Ende. Mit dem gleichen Ergebnis wie die Schüler B siegten auch die Schüler A. Hier gewannen Robin Machauer und Oliver Högy ihr Doppel und jeder seine beiden Einzel, so dass es Sven Sitter in seinem zweiten Einzel vorbehalten blieb, den Siegpunkt zu markieren.

TSG Plankstadt 2 – Herren 1                                                                                                       5:9

2 wichtige Punkte holten sich die Herren 1 in Plankstadt. Die Doppel konnten mit 1:2 noch ausgeglichen gehalten werden und nach dem 3:1 durch den Spitzenspieler der Gastgeber sah es kurzzeitig kritisch aus, doch dann holten Joachim David, Heinz Henneberg, Roland Jörger, Phiradet Suebwongsa, Fred Baumsteiger, und erneut Joachim David gleich 6 Einzelsiege in Folge und ebneten so den Weg zum Mannschaftssieg, den Heinz Henneberg und Fred Baumsteiger mit ihren jeweils zweiten Einzelsiegen sicherten.

Herren 2 – SG Lobbach                                                                                                                7:9

Zeitgleich musste die 2. Herren zu Hause ran und da zeigte sich, wie wichtig es ist, dass Mannschaften möglichst komplett antreten. Während Phiradet Suebwongsa bei der 1. aushalf, fehlte er natürlich jetzt bei „seiner“ Mannschaft, die mit gleich 4 Ersatzspielern antreten musste. Wie gut die ihre Sache machten zeigte sich nach den Doppeln, die mit 1:2 für die Gäste noch nicht ganz glatt verliefen. Dann zeigten Dariusz Malesa und Stefan Glock mit jeweils 2 Einzelsiegen, dass die Sache noch nicht gegessen war, wie die Gäste gehofft hatten. Weitere Punkte steuerten Joachim Herrmann und Marco Herrmann bei, was jedoch heute nicht reichte, um einen Punkt in St. Ilgen zu behalten. Das Schlussdoppel ging dann knapp in 5 Sätzen an die Gäste zum 7:9 Endstand.

 

05.10.2015

 

Erster Punktverlust der Damen 1

Damen 1 – TTG Walldorf 1                                                                                                            7:7

Beim Lokalderby gegen die Aufsteigerinnen aus dem Nachbarort Walldorf tat sich unsere 1. Damenmannschaft schwer und konnte trotz Bestbesetzung nur ein Unentschieden holen. Beste Spielerin bei uns war Carola Brunner, die mit 1 Doppel und 2 gewonnenen Einzeln 3 Punkte beisteuern konnte.

Herren 3 – Edingen-Neckarhausen 5                                                                                           6:4

Knapp, denkbar knapp ging es zu beim Heimsieg der Herren 3. Bester Spieler beim TTC war Marco Herrmann, der seine beiden Einzel und das Doppel mit Stefan Glock gewinnen konnte. Die weiteren Punkte holten Lorenz Musiol (2 und Stefan Glock (19

Schüler B – SV Waldhilsbach                                                                                                        5:5

Genauso knapp ging es bei den Schülern B zu, die sich bis zum letzten Ballwechsel um den Sieg bemühten, letztlich aber das leistungsgerechte Unentschieden gegen die Spielgemeinschaft aus Waldhilsbacher und Bammentaler Spielern akzeptieren mussten, nachdem es nach zwei verlorenen Doppeln bereits nicht gut aussah. Doch die Mannschaft riss sich nochmal zusammen und holte mit Sven Sitter (2), Arisa Scholz(1) und Dennis Kopietzki(2) doch noch die entscheidenden Punkte für die Mannschaft.

Herren 2 – TTC Hirschhorn 2                                                                                                         8:8

Einen mindestens genauso spannenden Verlauf nahm die anschließende Partie der Herren 2. Nach einer 2:1- Führung nach den Doppeln holten die Gäste mit zwei Siegen eine knappe 3:2 Führung raus, die über ausgeglichene Spiele zu einem 5:7 ausgebaut werden konnte. Dann setzte der TTC nochmal nach und gewann 3 Spiele in Folge und erarbeitete sich eine 8:7 Führung vor dem Schlussdoppel. Leider musste dieses an die Gäste abgegeben werden zu einem leistungsgerechten Unentschieden.

DJK Dossenheim 2 – Jugend                                                                                                         0:8

Auch ohne Lorenz Musiol konnten Mika Hagmann, Max Bizenberger, Felix Schuckert und Ersatzmann Paul Thomas in Dossenheim überzeugen und einen 8:0-Kantersieg einfahren.

 

28.09.2015

 

Herren 3 mit Saisonauftaktsieg

TTC Wiesloch-Baiertal IV – Herren III                                                                                            3:7

Seit Jahren endlich wieder eine 3. Herrenmannschaft, die für den TTC am Wettkampfbetrieb teilnimmt. Nach dem Aderlass auf Grund von Spielerwechseln der letzten Jahre gelang es endlich wieder, eine 3. Herrenmannschaft zu bilden und mit ausreichend Personal vor allem mit jungen Spielern auszustatten, so dass der positive Trend aus der Jugendarbeit weitergehen kann. In der Kreisklasse C traten nun also Stefan Glock, Marco Herrmann, Karol Debowski und Tobias Schwanfelder an und konnten gleich im ersten Spiel zwei Punkte für den TTC holen.

Schüler A siegen ebenfalls zu Saisonbeginn

Schüler A – TTC Ketsch 2                                                                                                                6:3

Garant für den Erfolg waren die erfolgreichen Doppel, die den Schülern A in der Aufstellung Christian Pohl, Robin Machauer, Oliver Högy und Philipp Maaßberg die ersten beiden Punkte der Saison bescherten.

Spfr. Haßmersheim – Damen 1                                                                                                      2:8

Zu einem ungefährdeten Sieg in Haßmersheim kamen die Damen 1, die lediglich ein Doppel und ein Einzel abgaben und so in der Tabellenspitze mitmischen.

TV Mauer – Herren 1                                                                                                                         9:5

Keinen guten Tag erwischten die Herren 1, die beim Auswärtsspiel auf Neuzugang Andreas Wagner verzichten mussten. Die Punkte für den TTC holten 2 Doppel und Fred Baumsteiger, Joachim David und Heinz Henneberg.

Damen 1 siegen erneut

Damen 1 – SV Waldhilsbach                                                                                                            8:4

Gegen den letztjährigen Tabellenvierten aus Waldhilsbach festigten die Damen 1 ihren Tabellenplatz ganz vorne. Lediglich die gegnerische Spitzenspielerin Petra Müller konnte in ihren 3 Einzelspielen sowie im Doppel punkten, die anderen Spiele holten die St. Ilgener Damen

Damen 3 starten mit Sieg in die Saison

Damen 3 – SV Waldhilsbach 2                                                                                                        7:3

Auch die 3. Damenmannschaft kann es gegen Waldhilsbach. Mit 7:3 gewannen Regina Stein-Brust, Kirsten von Hanstein, Sabine Kröger und Patricia Volbehr das Auftaktspiel der Saison, wobei das vordere Paarkreuz unserer 3. im Doppel und Einzel unbesiegt blieb.

 

21.09.2015

 

Guter Saisonauftakt des TTC Schwarz-Gold St. Ilgen
Damen 1 – SG Limbach-Nüstenbach 1                                                                                         8:5

Damen 2 – Spfr. Haßmersheim 1                                                                                                   8:5

Am ersten Saison-Wochenende fuhren die beiden Damenmannschaften in der Verbandsklasse zwei 8:5-Siege ein. Bei den Damen 1 siegten Carola Brunner, Kati Sauerborn, Bärbel Freund und Sabine Birr gegen die Spielgemeinschaft aus Limbach-Nüstenbach knapp aber verdient und sichert sich so die beiden ersten Punkte der Saison.

Die Damen 2 konnten sich vor allem auf die beiden Spitzenspielerinnen Bianka Schulz und Mirjam Krieger-Rohrbach verlassen, die alleine im Einzel 5 und beide Doppel mit ihren Partnerinnen Michaela Stumpf und Carmen Herzog holen konnten. Den notwendigen 8. Punkt steuerte Michaela Stumpf in einem hauchdünnen 11:9-Sieg bei.

07.09.2015

 

…auch dieses Jahr startet der TTC SG St.-Ilgen in die kommende Saison. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und sogar eine neue Homepage ist entstanden. Diese befindet sich allerdings noch im Aufbau und wird von Zeit zu Zeit gefüllt.

Für die Saison 15/16 starten drei Herrenmannschaften in den Kreisklassen A und C sowie in der Kreisliga. Unsere drei Frauenteams treten in der Bezirksliga Nord (Damen III) und in der Verbandsklasse Nord (Damen I und II) an. Unsere gute Jugendarbeit möchte sich in der Kreisklasse (Schüler B und Mädchen) und in der Kreisliga (Schüler A und Jugend I) unter Beweis stellen.

Zudem spielt auch unsere Spielgemeinschaft der Herren mit der TTG Walldorf in der Bezirksliga Nord.

 

Wir wünschen den mitstreitenden Vereinen einen fairen und sportlichen Verlauf um die Meisterschaft.

31.05.2015

 

Auch in diesem Jahr traten wir mit drei Mannschaften beim Wolfgang-Licht-Gedenkturnier, welches dem langjährigen und engagiertem Vereinsmitglied unseres Partnervereins gewidmet ist, an.

Insgesamt spielten 16 Mannschaften aus Sachsen und Baden-Württemberg um den Turniersieg. Zunächst wird die Vorrunde im Jeder gegen Jeden Prinzip in jeweils 4er Gruppen ausgetragen. Danach geht es in einer A- und B- Runde ins K.O.-System.

Im Finale stand unsere 1. Mannschaft (Marina Zimmermann, Jens Volbehr und Lukas Würzburger) dem letztjährigen Sieger vom TTC Elbe Dresden gegenüber und unterlagen mit 2:4. Marina war ohne verlorenes Spiel die stärkste Dame des gesamten Turniers und hat somit erheblich zum Erfolg beigetragen.

In der B- Runde konnten sich gleich die beiden anderen Mannschaften ins Finale kämpfen. In einem spannenden Spiel konnte sich letzendlich unsere 2. Mannschaft (Sandra Eilzer, Heinz Henneberg, Andreas Wagner und Christian Weh) mit 4:3 gegen die 3. Mannschaft (Patricia Volbehr, Phiradet Suebwongsa und Patrick Köber ) durchsetzen.

 

Für uns war das Turnier dieses Jahr mit einem goldenen und zwei silbernen Pokalen ein voller Erfolg. Wir freuen uns bereits auf die 13. Auflage des Gedenkturnier 🙂

 

Anbei noch ein paar Eindrücke: