Beim diesjährigen Warmup – Zweiermannschafts Turnier in Nußloch am 08.09.2017 war der TTC bei einer Gesamtteilnehmerzahl von 32 Teilnehmern mit 2 Teams vertreten. Nachdem St Ilgen 2 sich gegen die überlegenen Wieslocher leider nicht durchsetzen konnte, ließ St Ilgen 1 (Lukas Würzburger, Paul Thomas) nichts anbrennen und marschierte als einziges Team mit 4:0 direkt ins Finale. Dort ließen sie gegen Sandhausen 1 keinen Satz liegen, sodass in einem wenig spannungsreichen Finale der diesjährige Titel nach St. Ilgen ging.

 

 

Beim diesjährigen Kerweumzug zeigte der TTC St. Ilgen nach dem Motto „Tischtennis ist bunt“ so wie jedes Jahr Präsenz, und machte wieder deutlich, was das eigentliche Ziel des Tischtennis Sports ist, Menschen zusammen zu bringen und gemeinsam Spaß zu haben. So fanden die Jugendspieler Daniel, Robin, Christian und Nora, sowie Top Spieler aus allen drei Herrenmannschaften am Samstagnachmittag Zeit, um gemeinsam am Kerweumzug teilzunehmen und nach einem anschließendem Crepes-essen noch ein zielstrebiges und anspruchsvolles Saisonvorbereitungstraining durchzuführen.

Mit tiefem Bedauern nehmen wir Abschied von unserem Gründungs- und Ehrenmitglied

Ekkehard Herb

17.08.1926 – 22.07.2017

Im Jahre 1948 waren es Ekkehard Herb, seine Brüder und Walter Ottenthal, die im Sport- und Kulturverein St. Ilgen eine eigene Tischtennisabteilung gründeten, aus der 1951 der TTC Schwarz-Gold St. Ilgen 1948 e.V. hervorging. Zunächst von vielen nur als Möglichkeit gesehen, die Reaktionsfähigkeiten für das Fußballspiel zu trainieren, war Tischtennis für sie jedoch eine eigene Sportart. Aus den Anfängen im Hinterzimmer des ehemaligen Gasthauses „Adler“ wurde im Laufe der Jahre ein sehr erfolgreicher Verein. Ekkehard Herb hat diese Zeit über lange Jahre in verantwortlicher Position unter anderem als Sportwart mitgeprägt. Solange es seine Gesundheit zuliess, hat er auch in späteren Jahren als passives Mitglied an der weiteren Entwicklung „seines Vereins“ Anteil genommen.

In Ekkehard Herb verlieren wir das letzte Gründungsmitglied und einen treuen Freund unseres Vereins.

Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen. Im Gedanken wird er stets bei uns sein.

TTC Schwarz-Gold St. Ilgen 1948 e.V.

Der Vorstand und die Mitglieder

09.11.2015

Letztes Wochenende (vom 07.-08.11.2015) war es soweit, die Bezirksmeisterschaften in Wiesloch- Baiertal standen an. Vertreten waren wir durch Lorenz, Paul, Tobias, Mika, Dennis, Sven und Arisa.

Ergebnisse

[table id=1 /]

Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr!

 

IMG_0215

Kleiner Überblick der Halle. Insgesamt waren es 20 Platten an denen gespielt wurde.

IMG_0214

Lorenz hochkonzentriert beim Aufschlag.

07.09.2015

 

…auch dieses Jahr startet der TTC SG St.-Ilgen in die kommende Saison. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und sogar eine neue Homepage ist entstanden. Diese befindet sich allerdings noch im Aufbau und wird von Zeit zu Zeit gefüllt.

Für die Saison 15/16 starten drei Herrenmannschaften in den Kreisklassen A und C sowie in der Kreisliga. Unsere drei Frauenteams treten in der Bezirksliga Nord (Damen III) und in der Verbandsklasse Nord (Damen I und II) an. Unsere gute Jugendarbeit möchte sich in der Kreisklasse (Schüler B und Mädchen) und in der Kreisliga (Schüler A und Jugend I) unter Beweis stellen.

Zudem spielt auch unsere Spielgemeinschaft der Herren mit der TTG Walldorf in der Bezirksliga Nord.

 

Wir wünschen den mitstreitenden Vereinen einen fairen und sportlichen Verlauf um die Meisterschaft.

31.05.2015

 

Auch in diesem Jahr traten wir mit drei Mannschaften beim Wolfgang-Licht-Gedenkturnier, welches dem langjährigen und engagiertem Vereinsmitglied unseres Partnervereins gewidmet ist, an.

Insgesamt spielten 16 Mannschaften aus Sachsen und Baden-Württemberg um den Turniersieg. Zunächst wird die Vorrunde im Jeder gegen Jeden Prinzip in jeweils 4er Gruppen ausgetragen. Danach geht es in einer A- und B- Runde ins K.O.-System.

Im Finale stand unsere 1. Mannschaft (Marina Zimmermann, Jens Volbehr und Lukas Würzburger) dem letztjährigen Sieger vom TTC Elbe Dresden gegenüber und unterlagen mit 2:4. Marina war ohne verlorenes Spiel die stärkste Dame des gesamten Turniers und hat somit erheblich zum Erfolg beigetragen.

In der B- Runde konnten sich gleich die beiden anderen Mannschaften ins Finale kämpfen. In einem spannenden Spiel konnte sich letzendlich unsere 2. Mannschaft (Sandra Eilzer, Heinz Henneberg, Andreas Wagner und Christian Weh) mit 4:3 gegen die 3. Mannschaft (Patricia Volbehr, Phiradet Suebwongsa und Patrick Köber ) durchsetzen.

 

Für uns war das Turnier dieses Jahr mit einem goldenen und zwei silbernen Pokalen ein voller Erfolg. Wir freuen uns bereits auf die 13. Auflage des Gedenkturnier 🙂

 

Anbei noch ein paar Eindrücke:

[nggallery id=“26″]